Advanced - für Fortgeschrittene

Einige Tipps hauptsächlich für Notebooks

Kleine Anleitung für das Energiesparen und das bessere Programmieren des Zuklappens deines Notebooks. Du gibst im Ausführen-Feld "powercfg.cpl" ein.

Dann öffnet sich ein kleines Programm, ich nenne es mal "Energieoptionen". Du kannst auf "Zeitpunkt für das Ausschalten des Bildschirms auswählen" klicken. Nun kannst du im Folgenden einen Schritt ausführen oder zwei oder einige oder alle: Zuerst habe ich programmiert, wann mein Bildschirm "aus"-geht. Also kann man bei "Bildschirmhelligkeit regeln" 2 oder 4 Stunden einstellen. Darunter stelle ich das "Bildschirm ausschalten" auf 4 Stunden bis Niemals ein. Das Einstellen des Bildschirms ist natürlich nicht auf Notebooks beschränkt. Vorletzter Schritt: Energiesparmodus einfach auf 5 Stunden oder auf Niemals.

->

Wem das zu kompliziert ist (das powercfg.cpl), dann ist es hier etwas schöner und einfacher: Systemsteuerung, Hardware und Sound, unter der Überschrift Energieoptionen: Energiesparmodus ändern, bei: Bildschirm ausschalten nehme ich 45 Minuten oder 1 Stunde.

Und der letzte Schritt: Notebook-spezifisch kannst du bei "Akkubetrieb" die Anzeigehelligkeit an deine Vorlieben anpassen. Mein Vorschlag: Du kannst die Helligkeit beim Arbeiten nur mit Akku hinunterregeln (nach links), damit es besser auffällt, wann Akku-Strom verbraucht wird. So finde ich es jedenfalls praktisch.

Zuklappen

Und jetzt folgt der kleine Trick mit dem Fortsetzen der Internet-Arbeit: Ich habe einfach das Notebook so programmiert, dass es beim Zuklappen nichts Unerwünschtes macht: Klick "Nichts unternehmen" beim Zuklappen. Und was du rechts vom Energiesparknopf tust, musst du entscheiden (ich habe keinen solchen Button). Und wenn du Lust hast, wählst du bei Beim Drücken des Netzschalters bzw. Ausschaltknopf programmieren "Herunterfahren". Das muss man natürlich nicht so machen, ich fand das aber schön.

Das Eintreten in den Energiesparplan mit powercfg.cpl geht sogar auf alten Rechnern, sogar unter Windows XP noch. Das alles hat den Zweck, dass der Laptop vernünftig weiterarbeitet bei fehlenden Mausbewegungen - beim Hochladen zum Beispiel für YouTube oder beim Download.

Das Folgende ist auch möglich: Ich hatte einen länger dauernden Download, wollte aber auf die Straße gehen. Und mit Internet-Stick ausgerüstet ging der Download gut weiter, auch auf der Straße! Das gelingt, wenn beim Zuklappen nichts Unerwünschtes geschieht.