Computer - Windows 7

Kleine Tutorials für Windows 7

Falls du jetzt schon Bescheid weißt über alte Computer und über C:, D: und Co. und Bezeichnungen von Speichermedien, klick hier..

Natürlich kommen noch Computer mit extra dafür gemachten Computertischen zum Einsatz. Der Tisch kann zum Beispiel folgendermaßen aussehen:

Computertisch mit Aufsatz und Tastatur-Teleskop-Brett
Computertisch mit Aufsatz und Tastatur-Teleskop-Brett

Es kann auch nur ein Tastatur-Auszug vorhanden sein, ohne den oberen Aufsatz für den Monitor:

Laufwerke und Wechselmedien bezeichnen: Laufwerksbuchstaben

Diese kleinen Anweisungen und Beispiele sind mit Windows 7 erprobt, das meiste funktioniert aber auch noch mit dem alten Windows XP sogar. Bitte ausprobieren! - Und noch eine Erklärung: Das Festplattenlaufwerk (der wichtigste Speicher auf deinem Computer) ist das Medium, wo du Bilder, Videos, Texte, Musik und anderes mehr speicherst. Dieses Festplattenlaufwerk hat bei Windows ein Zeichen, das so ähnlich aussieht wie bei C-Dur die erste Note: es ist C: - C und ein Doppelpunkt. Nun erzähle ich auch noch, woher das kommt: Früher gab es das Disketten-Laufwerk A: und mit Glück auch noch das zweite Disketten-Laufwerk B:. Und weil nach B nun einmal C kommt, ...

 

 

 

<- A: war ein Disketten-Laufwerk.

<- B: auch.

(Anklicken des Bildes <-)


... heißt das Festplatten-Laufwerk eben C:. Und jetzt geht's weiter: Wenn ein zweites Festplatten-Laufwerk vorhanden ist, heißt dies D:. Logisch. Und wenn ein CD/DVD-Laufwerk drin ist, heißt dieses E:. Halt! Wann trifft das zu? Wenn D: ein weiteres Festplatten-Laufwerk ist. Was aber, wenn es nur ein Festplatten-Laufwerk gibt und kein weiteres D:? Dann kommt D: dran für das CD/DVD-Laufwerk.

E: steht also in dem einen Fall für das CD/DVD-Laufwerk.

Wenn ich nun - wie jetzt gerade - einen Internet-Stick benutze, heißt dieser F:. Und der USB-Stick heißt dann G:. So ist es bei mir der Fall, weil ich eine zweite "Festplatten-Partition" D: - so nennt man die "logische" Festplatte - habe. Wenn aber der Internet-Stick nicht in Gebrauch ist, wird der USB-Stick F: heißen.

Fortgeschritten?

Falls du schon Erfahrungen mit Word hast - und falls du weißt, wann das System verschiebt und wann es kopiert, dann klick ruhig auf den blauen Link hier unten!                                                                                                             V

Ich besitze ein Festplatten-Laufwerk mit der Bezeichnung D:. Darum bekommt mein CD/DVD-Laufwerk den Buchstaben E:. Ich mache nun gleich in den hier unten befindlichen Videos etwas vor mit C: bzw. D:. Und im Laufwerk C: befinden sich auch schon "Ordner" (Ordner sind Behälter, Verzeichnisse Deiner Daten) für deine Texte, Fotos bzw. Bilder, deine Musik - und für deine Videos. Die Ordner heißen Eigene Bilder auch für die Fotos, Eigene Musik, Eigene Videos; und Eigene Dokumente heißt der Ordner für Briefe und alle Texte.

Videos

Anleitung: Video ansehen - und Einfachklick einrichten (2:33):

Anleitung mit Word:

Verschieben und Kopieren

Vorrede

Das trifft m. E. genau für Windows 7 zu - ähnlich stimmt es auch für Windows XP: Man muss ein Programm (Word oder das Computer-Symbol [XP: Arbeitsplatz] oder irgendein Programm) öffnen. Dann muss man manchmal auf den Knopf zum Verkleinern in der Mitte oben klicken, direkt links vom roten Schließkreuz, (Jetzt geh mit der Maus über die Textpassagen "Knopf zum Verkleinern" und "roten Schließkreuz", bitte!) - und direkt rechts vom Minimieren-Button (= der linke von den dreien). Und das Fenster wird sich verkleinern. Wenn es sich auf volle Bildschirmgröße vergrößert hat jetzt, dann klick noch mal auf denselben Knopf. Er soll sich ja verkleinern, damit du das auch schaffst mit dem Doppelpfeil.

Anleitung Doppelpfeil und Fenster

Was noch an Information fehlt, ist: Hier unten im Video demonstriere ich die Tatsache, dass du nicht zwei blaue "Computer"-Symbole hintereinander anklicken kannst (da geht einfach kein zweites Fenster auf; in Windows 7 erprobt). Aber es geht ja so: Zuerst klickst du auf Computer. Dann klickst du einmal ein Speichermedium (also einen Buchstaben wie z. B. C:) an. Und jetzt darfst du getrost das zweite "Computer"-Symbol anklicken. Dann klappt es nämlich gut.

Sieh dir hier oben den Film an, auch, wenn du über USB-Stick & Co. mehr wissen musst.

Verschieben = "Nachher hast du eins", und zwar am Ziel.

Doppelpfeil: Im unten befindlichen Videoclip erkläre ich, was man mit dem Doppelpfeil macht. Er dient uns beim Manipulieren eines Fensters. Das brauche ich oft bei diesen Dingen. Sieh es dir an ab 2:50.

Automatisches Verschieben beim Ziehen von Daten erlebst du dann, wenn du innerhalb eines "Buchstabens" bleibst - wenn du z. B. im C: bist bei diesem Ziehen; im Video hier unten bleibe ich beispielsweise im Festplattenlaufwerk D:.

Kopieren = "Nachher hast du zwei".

Automatisches Kopieren passiert dann, wenn du beim Ziehen über zwei Buchstaben gehst - also beispielsweise von Digitalkamera F: nach Festplatte C:. Aber ich kopiere im Video einen Ordner von C: nach D:, und danach einige Fotos ebenfalls von C: nach D:.

Organisiere deine Daten: Gleich gut abspeichern

Falls du dir eine Digitalkamera ausleihen (oder eine dein Eigen nennst) oder einen USB-Stick (=ein Speichermedium zum Wechseln) kaufen kannst, ist hier unten eine zweiteilige Anleitung für dich, wie du die Daten beim ersten Speichern auf deine Festplatte organisieren kannst. Es ist eine Empfehlung von mir, sich vorher zu überlegen, wo man die Daten später suchen möchte. Sonst geht die Sucherei los....

Wenn du nun einige wenige Fotos hast, dann ist es ein guter Tipp, hier weiter zu machen: - (sonst bei vielen Fotos spring zur 2. Möglichkeit bei vielen Daten)

1. Möglichkeit bei wenigen Daten

Baustelle. Ich bitte, dies zu entschuldigen!



Falls du mehr (viele!) Daten hast und falls es vielleicht noch mehr werden in Zukunft, dann ist das Folgende richtig für dich:

2. Möglichkeit bei vielen Daten

Falls du zum Beispiel so 100 oder 150 Fotos speichern möchtest, oder wenn es immer mehr werden, dann rate ich dir, Folgendes zu machen: Lege Unter-Ordner unter dem "Eigene-Bilder"-Ordner an! Das ist besser, um etwas wiederzufinden; sieh das Video an, wenn du Hilfe brauchst. So, ganz kurz noch: Wenn ich Fotos mit der Digitalkamera aufnehme, dann passiert es mir ganz schnell, dass ich zwei oder drei oder sogar noch mehr Themen durcheinander knipse. Darum ist es klug, sofort alles zu sortieren - damit man alles später wiederfindet.

Im Moment sind es zwei Videos:

Vierer- und Rundpfeil:

Hier folgt noch ein letztes Video. Es behandelt das Thema Pfeile (Mauszeiger-Pfeil in Form von Vierfachpfeil und in Form des runden Pfeils):

Wenn dir diese Anleitung gefallen hat und wenn du sie noch ein zweites Mal sehen möchtest, kannst du auf den "rund-schraubenden" Rechts-Pfeil hier im schwarzen YouTube (bei dem YouTube links unten) klicken.

Du kannst auch einfach noch einmal das Video starten, wenn du willst. Ich habe es so eingerichtet.